Frauen verstehen Wissenschaft und Forschung: Das internationale Beschleunigerzentrum FAIR, eines der größten Forschungsvorhaben weltweit, entsteht zurzeit in Darmstadt

In großen Planeten, Sternen und Sternexplosionen ist Materie extremen Bedingungen ausgesetzt, zum Beispiel extrem hohen Temperaturen, Drücken oder Dichten. An der FAIR-Anlage können Forschende genau diese Bedingungen im Labor herstellen. Dazu schießen sie Teilchen auf kleine Materialproben. Im winzigen Aufprallpunkt entsteht für einen kurzen Moment die kosmische Materie. FAIR wird Teilchenstrahlen mit bisher unerreichter Intensität und Qualität liefern. Einzigartig ist auch die Vielfalt: Sowohl Ionen aller natürlichen Elemente des Periodensystems als auch Antiprotonen können beschleunigt werden. Die FAIR-Anlage besteht aus einem unterirdischen Ringbeschleuniger mit 1.100 Metern Umfang, Speicherringen und Experimentierstationen mit insgesamt mehreren Kilometern Strahlführung. Die bereits existierenden GSI-Beschleuniger dienen als erste Beschleunigungsstufe.

Am Donnerstag, den 16. Mai 2024 von 15 bis 17 Uhr ist ein Zusammentreffen mit dem Gleichstellungsgremium des GSI/FAIR geplant, bei dem ein Thema vorgeben ist (evtl. Technikfolgenabschätzung) und darüber diskutiert wird. Anschließend kann die Aussichtsplattform im GSI besucht werden. Bei Interesse kann auch eine GSI Führung der aktuellen Anlage angeschlossen werden.

Bitte vorher bis spätestens 6. Mai 2024 unter mail@frauenkulturzentrum-darmstadt.de anmelden.